Ich habe letztens Avengers direkt in der ersten Kino-Woche gesehen, und mir ist leider wieder bewusst geworden, warum ich immer weniger ins Kino gehe, auch wenn Filme laufen würden, die mich interessieren.

Und natürlich liegt es an den Leuten im Kino. Und ich verstehe es einfach nicht. Da geht man zu 2/3/9 ins Kino, zahlt je nach Film und Sitzplatz zwischen 6 und 13 €, ohne überteuerten Knabberkram, der da noch in rauen Mengen dazukommt, ist also dann zwischen 15 und 20 € los, ohne überhaupt den Film gesehen zu haben. Soweit so gut, soll mir recht sein. Aber warum gebe ich so viel Geld aus, um den Film dann nicht zu sehen, sondern entweder die ganze Zeit am Smartphone rumzudrücken, mit der Freundin rumzumachen oder sich mit den Kollegen über was ganz anders zu unterhalten?

Und das ist nichtmal so, wenn es sich um einen Blockbuster am ersten Wochenende handelt und das Kino voll ist. Nein. Ich war beispielsweise bereits im Oktober zu Night is Short, Walk on Girl im Kino und war gleichzeitig positiv und negativ überrascht, dass ich der einzige war, als der Film begonnen hatte. Und ich freute mich, dass 2 Minuten im Film noch eine dreiköpfige Familie sich dazusetzte. Nur leider konnte die drei die Klappe auch nicht recht halten, und verfolgten den Film auch eher nebenher, aber es störte mich dann nicht so stark, sonst hätte ich was gesagt. Aber mir geht es ums Prinzip: Ins Kino gehen ist jetzt nichts, was ich mir alle drei Tage leisten könnte, und wie gesagt, je nach Film geht das ganz schön ins Geld. Aber warum zelerbriere ich das dann nicht und nehme mir Zeit für den Film? Wenn ich nur Hintergrundbeschallung zum Smartphonedrücken brauche, kann ich entweder TBBT-Wiederholungen auf Prosieben anmachen oder ich such mir was bei Netflix raus. Dafür muss ich nichtmal den Arsch aus dem Bett heben.

Und es hat auch was mit Respekt untereinander zu tun. Auch wenn ich jetzt nicht so recht Lust auf den Film habe und halt mitgehe, weil entweder davor oder danach noch ein Event auf das ich Lust habe stattfinde, kann ich doch einfach mir den Film anschauen und meine Klappe für die Zeit halten, da es sicher ein paar Leute im Kinosaal gibt, die den Film gerne sehen möchten. Und dazu gehört es auch einfach, nicht die letzten 15 Minuten des Films auf Langeweile einfach die ganze Zeit "Pommes" reinzurufen.

Aber vielleicht rege ich mich jetzt auch einfach wieder unnötig auf, weil ich alt werde, wer weiß.